Hola aus Spanien!

Hola aus Spanien!

Seit einiger Zeit verweile ich in Spanien und entfliehe der nassen Kälte der Schweiz. Im Vergleich zu den letzten Jahren verbringe ich den Winter aber ganz anders. Ich reise von Ortschaft zu Ortschaft und geniesse das Nichtstun.

Mein erster Stop war Cervera. Fast wie Cerveza, was auf Spanisch nichts anderes als Bier bedeutet. Cervera ist eine kleine Stadt in Katalonien und zählt knapp 10’000 Einwohner. Mir ging es besonders um genau einen dieser Einwohner: Marc Marquez, 7-facher Weltmeister, mit bisher zwei Moto2- und fünf MotoGP-Titeln. Ich besuchte seinen Fanclub-Shop und machte in der Gegend eine Biketour. Diese wurde mit der Nr. 93 gekennzeichnet (Marquez’ Startnummer), da er sich auf dieser Route fit hält. Im Nachhinein würde ich diese Tour nicht mehr machen. Sie bestand fast ausschliesslich aus Forstwegen und ausser der Aussicht gab es nicht wirklich viel Nennenswertes. 

Über Barcelona und Valencia ging es weiter nach Tabernas. Dort liegen die Rennstrecken „Circuito de Almería“ und „Circuito de Andalucía“. Mit viel Auf und Ab und tollen Kurven war der Circuito de Almería genau das Richtige für mich. Meine neue Rennmaschine fährt sich deutlich anders als die alte CBR, so dass ich mich besonders auf die Linienwahl konzentrierte und immer den Spass im Auge behielt. Nach zwei Jahren ohne Rennstrecke eine vernünftige Entscheidung. 

Nächster Stop war die Touristenstadt Altea. Sie liegt direkt neben dem wohl etwas bekannteren Badeort Benidorm (das „M“ spricht man nicht aus). In den 70er und 80er Jahren investierten Skandinavier und Briten Milliarden in den Tourismus, es wurde ein Hochhaus nach dem anderen gebaut, Deutsche und Holländer zogen nach – bis es 2008 zur Immobilienblase kam und viel Geld verloren ging. Repräsentatives Beispiel hierfür ist das höchste Gebäude der Stadt (es sieht aus wie der Buchstabe „M“ und besteht aus zwei Türmen, die durch ein „V“ verbunden sind): Es steht leer, es wurde nie fertig gebaut. Schlimmer noch, es wurde bereits verbautes Inventar gestohlen, so dass das Gebäude seither bewacht wird. Was aber führte mich nach Altea? Genau: Rund um Altea kann man richtig gut biken! ;-)

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und frohe Festtage!

Ride safe
Marcelo

Marcelo

Geschrieben von : Marcelo

© 2002-2019 derfahrlehrer.ch Marcelo Bargas | Telefon: 076 400 25 05 | Roller-, Vespa- und Motorradfahrschule in Basel und Umgebung